Michael Kauch
Mein Europa ist frei.

Über mich

10 Jahre Parlamentserfahrung, Tätigkeit in der Wirtschaft, Ehrenämter und Familie - das bringe ich als Hintergrund mit für das Europaparlament.

1993 Studienabschluss: Diplom-Volkswirt

1994 Pressereferent: FDP-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern

1995-1999 wirtschaftspolitischer Referent: BJU

1999-2003 Geschäftsführer des Bundesverbandes Junger Unternehmer (BJU)

2003-2013 Mitglied des Deutschen Bundestages

Seit 2014 Selbständiger Unternehmensberater, Schwerpunkt: Medizintechnik

Seit fast 10 Jahren bin ich mit meinem Mann verheiratet und habe eine 5-jährige Tochter.

Positionen

Ein Europa der Freiheit und der Chancen: Innovationen, Arbeitsmarkt, Soziales, LSBTI-Bürgerrechte und Klimaschutz- das sind meine Schwerpunkte.

Für ein Europa der Werte.

Ich stehe für ein Europa der Werte. Ein Europa, das für Vielfalt, Toleranz und Menschenrechte streitet. Der Grad der Freiheit eines Landes misst sich nicht zuletzt an den Bürgerrechten von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen. Gerade dafür möchte ich mich einsetzen. Innerhalb der Union, aber auch für ein Europa, das den Menschenrechten in der Welt eine Stimme gibt.

Für ein Europa der Chancen.

Ich stehe für ein Europa der Chancen. Ein Europa, in dem sozialer Aufstieg Realität ist. Die Jugendarbeitslosigkeit in Teilen der EU darf keine verlorenen Generationen produzieren. Hier brauchen wir eine starke Zusammenarbeit. Was wir nicht brauchen ist eine Transferunion in der Sozialpolitik. Also keine gemeinsame Arbeitslosenversicherung. Stattdessen die Lösung praktischer sozialer Fragen - wie die Übertragbarkeit von Rentenansprüchen in der EU

Für ein Europa der Innovation.

Ich will ein Europa der Innovation. Ein Europa, in dem neue Technologien schnell auf die Märkte kommen. Hieran arbeite ich beruflich jeden Tag im Bereich der Medizintechnik. Wir brauchen schnelle Genehmigungen und weniger Regulierung. Mehr Geld für Forschung statt für Landwirtschaftssubventionen im EU-Haushalt. Und einen Emissionshandel, der auch in Verkehr und Wärmeproduktion Anreize für Klimaschutz durch Innovation setzen soll.

Neuigkeiten

Aktuelle Positionen, Informationen und Berichte über meine Aktivitäten.

Klar, es handelt sich um eine Promo-Aktion einer Musikband. Aber wenn für ein grenzenloses #Europa und eine europäische Identität geworben wird, dann bin ich gern dabei!

Die Landesregierung #NRW hat heute 35 #Talentschulen vorgestellt - eine Initiative von Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Diese Schulen werden künftig für besondere pädagogische Konzepte besonders gefördert werden - vor allem durch mehr Personal. Aus #Dortmund das Paul-Ehrlich-Berufskolleg, die Anne-Frank-Gesamtschule Dortmund und das Heisenberg-Gymnasium (Dortmund). Mit den Talentschulen will die FDP soziale Nachteile in der Bildung überwinden und mehr #Chancengerechtigkeit ermöglichen. Talentschulen sollen in schwierigen Stadtvierteln mit großen Herausforderungen auch positiv auf die #Quartiersentwicklung ausstrahlen.

Mein politischer Werdegang

Seit vielen Jahren setze ich mich für Selbstbestimmung, Bürgerrechte, Umweltschutz und soziale Chancen ein - mit liberalen Lösungen.

  • 1993

    Bundesvorstand der Jungen Liberalen

    1993 wurde ich zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen, der Jugendorganisation der FDP, gewählt.
  • 1995

    Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen

    Von 1995 bis 1999 war ich Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen
  • 1995

    Bundesvorstand der FDP

    Von 1995 bis 2001 sowie erneut 2011 bis 2013 war ich Mitglied des Bundesvorstandes der FDP. Seit 2018 bin ich dort wieder ständiger Gast.
  • 1998

    Kreisvorsitzender der FDP Dortmund

    Seit 1998 bin ich bis heute Kreisvorsitzender der Freien Demokraten in Dortmund.
  • 2001

    Vorsitzender des FDP-Bundesfachausschusses Soziales

    Seit 2001 bin ich bis heute Vorsitzender des Bundesfachausschusses Arbeit und Soziales der FDP (früher Bundesfachausschuss Soziales).
  • 2003

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Von 2003 bis 2013 war ich Mitglied des Deutschen Bundestages. Aufgaben in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit, Medizinethik, Familie, LSBTI
  • 2004

    Enquete-Kommission "Ethik und Recht der modernen Medizin"

    2004/2005 war ich Mitglied der Enquete-Kommission des Bundestages und zugleich Sprecher für Palliativ- und Transplantationsmedizin der FDP.
  • 2005

    Umweltpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

    Als umweltpolitischer Sprecher war ich von 2005 bis 2013 u.a. für Klimaschutz, erneuerbare Energien und EU-Umweltpolitik verantwortlich.
  • 2007

    Engagement bei der Global Legislators Organisation

    2007 bis 2013: Engagement bei der Global Legislators Organisation for a Balanced Environment - u.a. 2013 als europäischer Präsident.
  • 2009

    Erfolgreiche interfraktionelle Initiative zur Patientenverfügung

    2009 setze sich der Gesetzentwurf zur Patientenverfügung, den ich u.a. mit dem SPD-Kollegen Stünker erarbeitet hatte, im Bundestag durch.
  • 2009

    Vorsitzender Arbeitskreis V der FDP-Bundestagsfraktion

    Von 2009 bis 2013 war ich Vorsitzender des AK V der FDP-Fraktion, zuständig für Verkehr, Bau, Stadtentwicklung, Nachhaltigkeit und Umwelt.
  • 2012

    Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld

    2012/2013 sowie 2014 bis 2018 war ich Mitglied im Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, die ich politisch mit durchgesetzt habe.
  • 2012

    Delegationsleiter des Bundestages bei der UN-Nachhaltigkeitskonferenz

    2012 war ich Delegationsleiter des Bundestages bei der UN-Nachhaltigkeitskonferenz. Zuvor Delegationsmitglied bei div. UN-Klimakonferenzen.
  • 2013

    Bundesvorsitzender der Liberalen Schwulen und Lesben

    Seit 2013 bis heute bin ich Bundesvorsitzender von LiSL, der Liberalen Schwulen und Lesben - einer offiziellen Vorfeldorganisation der FDP.
  • 2016

    Ehrenämter in der Wirtschaft

    2016-2018: Vorsitzender des Berufsverbandes Völklinger Kreis und Vizepräsident der ULA, der Vereinigung deutscher Führungskräfteverbände

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Ich möchte mich für Sie engagieren. Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir!

FDP Dortmund
Hamburger Straße 50
44135 Dortmund
Deutschland